Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Holger Bellino, zur Kritik der SPD:

„Die SPD befindet sich im Wahlkampfmodus und sucht in den Krümeln der politischen Mitbewerber. Erst wurden Plakatmotive kritisiert, die die Sozialdemokraten - ohne es offensichtlich zu wissen - sogar selbst im Programm hatten, nun also ein Kurzfilm. Das von der SPD kritisierte Video der CDU-Landtagsfraktion ist der Bericht unserer Vorsitzenden Ines Claus über unsere Arbeit, den sie beim diesjährigen „Künzeller Treffen“, unserer Klausurtagung, Anfang Februar unter großem medialen Interesse abgegeben hat und der seitdem online verfügbar ist. Offensichtlich ist der Film so gut, dass sich die SPD nicht weiter zu helfen weiß, als mit Dreck zu werfen.

Wer sich selbst über die Arbeit der CDU-Landtagsfraktion überzeugen möchte, der Mitschnitt des gesamten über zweistündigen „Künzeller Treffens“ mit allen Berichten, Interviews und Beiträgen ist hier zu sehen: https://youtu.be/otMzYO8Iq-o

Das gut 5:30-minütige sehenswerte Video findet sich zudem separiert unter: https://youtu.be/mPDtU5Gysj0

Der Film über die Arbeit der Fraktion reiht sich übrigens in eine Vielzahl von Videos ein (Bericht des Parlamentarischen Geschäftsführers zu jedem Plenum, der Reihe „Wir müssen reden“, und die Vorstellung unserer Abgeordneten), die wir in der Fraktion ohne fremde Unterstützung produzieren.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Holger Bellino

Parlamentarischer Geschäftsführer,
Obmann im UNA 19/2,
Sprecher im Ältestenrat

+49 6172 8689840
h.bellino@ltg.hessen.de