Claudia Ravensburg, sozialpolitische Sprecherin der hessischen CDU-Landtagsfraktion, erklärt hierzu:

„Nachdem sich der Bund aus seiner Verantwortung zurückzieht und das Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2017 bis 2020“ nicht mehr fortführen will, steht ab diesem Jahr das Land seinen Kommunen zur Seite, um den Ausbau von Betreuungsangeboten für Kinder bis zum Schuleintritt in Kita und in Kindertagespflege voranzubringen. Hierfür stellt das Land Hessen ein eigenes Landesinvestitionsprogramm auf. Dieses Programm hat ein Volumen von 92 Millionen Euro, welches ab 2021 um weitere 50 Millionen Euro erweitert wird. Diese Mittel dienen, wie auch im Bundesprogramm, dem Ausbau sowie der Sanierung von Kitas, um dafür zu sorgen, dass unsere Kleinsten wohlbehütet und in einer passenden Umgebung betreut werden können.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartnerin

Claudia Ravensburg

Sozialpolitische Sprecherin, Mitglied im Ältestenrat, Mitglied im Präsidium

+49 5621 964665
kontakt@claudia-ravensburg.de