„Die Einrichtung der Antidiskriminierungsstelle, die im Jahr 2015 ihre Arbeit aufnehmen wird, bekräftigt unser Ziel allen Menschen in Hessen ein diskriminierungsfreies und gleichberechtigtes Leben sowie Chancengleichheit zu gewährleisten. Mit der Antidiskriminierungsstelle werden Beratungs-, Aufklärungs- und Präventionsangebote etabliert um Diskriminierungen und Benachteiligungen zu verhindern und  unbürokratische und schnelle Hilfe für betroffene Personen zu gewährleisten. Durch diese Angebote sowie durch Öffentlichkeitsarbeit wird die Antidiskriminierungsstelle aktiv in die Gesellschaft wirken und einen breiten gesellschaftlichen Konsens über die Akzeptanz verschiedener Lebensentwürfe, persönlicher Lebensumstände, und individueller Merkmale fördern. Diskriminierung von Menschen aufgrund ihrer ethnischen Herkunft oder aus rassistischen Gründen, wegen des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität ist nicht hinnehmbar und ihr muss auf allen gesellschaftlichen Ebenen begegnet werden“, so die Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion für Gleichstellung, Lena Arnoldt.

„Das Land Hessen wirbt für ein offenes, diskriminierungsfreies und wertschätzendes Zusammenleben aller Menschen in unserem Land. Der Anfang des Jahres erfolgte Beitritt zur Koalition gegen Diskriminierung ist ein weiteres Zeichen dafür, dass Hessen die freie Entfaltung der Persönlichkeit des Einzelnen fördert. Er konkretisiert die mit dem im Jahr 2011 erfolgten Beitritt zur ‚Charta der Vielfalt‘ signalisierte Verantwortung Hessens, dass jeder Mensch, unabhängig von der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen bzw. geschlechtlichen Identität sein Leben ohne Benachteiligungen und Diskriminierungen gestalten kann und gesellschaftliche Akzeptanz erfährt,“ so Arnoldt.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartnerin

Lena Arnoldt

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende.
Sprecherin im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

+49 6621 73955
l.arnoldt@ltg.hessen.de