Zur Zerschlagung einer Internetplattform für Kinderpornografie „Boystown“ sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Holger Bellino:

„Es gibt nichts Perfideres, als dass sich Erwachsene an Kinder vergehen. Umso schlimmer, wenn sich Menschen am Leid der Kinder ergötzen. Der Schlag gegen die Kinderpornoplattform „Boystown“ im Darknet mit unfassbarer Größe von 400.000 Mitgliedern ist daher eine erfreuliche Nachricht, die Dank der Mithilfe der hessischen Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) möglich wurde. Der ZIT gelang in Kooperation mit BKA die Auflösung und Zerschlagung, zudem konnten vier Betreiber dieser widerlichen Plattform festgenommen werden.

Regelmäßig ist die ZIT ganz maßgeblich an Aufsehen erregenden Ermittlungserfolgen mit weltweiter Tragweite beteiligt. Dies dokumentiert immer wieder eindrücklich ihre hohe Professionalität, Fach- und Sachkenntnis sowie das Engagement ihrer Ermittler, aber auch einer richtigen Weichenstellung in Hessen. So gingen auch die Zerschlagung der Kinderpornographieplattform „Elysium“ und der Darknetplattform „Wall Street Market“, auf der Drogen, Waffen und andere illegale Dinge vertrieben wurden, maßgeblich auf die Ermittlungstätigkeit der ZIT zurück.

Diese Erfolge sind wichtige Signale an die Kriminellen im Darknet, dass auch hier eine effektive Strafverfolgung möglich ist. Es muss alles getan werden, um solche widerlichen Verbrechen im Keim zu ersticken. Gerade bei Kindern ist es wichtig, alle juristisch möglichen Maßnahmen zu ergreifen, um solche Taten zu verhindern. Deshalb ist auf Initiative der hessischen CDU das Gesetz zur Versuchsstrafbarkeit des sogenannten Cybergroomings beschlossen worden, damit sich Pädophile im Netz nicht mehr Minderjährigen nähern dürfen. Zudem wurde den Strafermitteln erleichterter Zugang zu den genannten Plattformen ermöglicht - das Ergebnis sind Ermittlungserfolge wie heute.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Holger Bellino

Parlamentarischer Geschäftsführer,
Obmann im UNA 19/2,
Sprecher im Ältestenrat

+49 6172 8689840
h.bellino@ltg.hessen.de