Astrid Wallmann, Sprecherin der hessischen CDU-Landtagsfraktion im Hauptausschuss, sagte zur 12. Verleihung des Hessischen Demografie-Preises:

„Der Hessische Demografie-Preis zeigt mit eindrucksvollen Beispielen, wie erfolgreich auf die große Herausforderung des demografischen Wandels reagiert werden kann. Bereits zum 12. Mal kürt die Hessische Staatskanzlei Projekte und Initiativen, die sich mit Fantasie und Mut den Herausforderungen unserer Zeit stellen und anderen ein gutes Beispiel geben. Die Gestaltung des demografischen Wandels ist eine Daueraufgabe und heißt: Mit Tatkraft, Kreativität und Optimismus heute die Weichen für ein lebenswertes und attraktives Morgen unter sich ändernden Rahmenbedingungen stellen. Den diesjährigen bestplatzierten Preisträgern, der „Marktscheune Wittelsberg“ aus dem Ebsdorfergrund, der Freiwilligen Feuerwehr Wahlen und dem Heimat- und Geschichtsverein Silges, gratulieren wir sehr herzlich.

Der demografische Wandel ist eine Herausforderung für unsere Gesellschaft. Unsere Bevölkerung wächst – und zwar in den Städten. Die Einwohnerzahl in ländlichen Regionen schrumpft hingegen, auch weil es junge Menschen in die Ballungsräume zieht. Unsere Gesellschaft wird zudem erfreulicherweise zunehmend älter. Im Jahr 2050 wird fast jeder 6. Hesse über 80 Jahre alt sein. Dies hat Auswirkungen auf nahezu alle Bereiche unseres Lebens: sei es Gesundheitsversorgung, Mobilität, soziale Strukturen, Arbeitswelt oder Wohnen.

Die Hessische Landesregierung geht diese Herausforderungen aktiv an. Deshalb gibt es nicht nur den mit 24.000 Euro dotierten Demografie-Preis, der mit Vorzeigeprojekten aus allen Teilen dieses Landes beispielgebend ist, sondern mit Staatsminister Axel Wintermeyer auch einen eigenen Demografie-Beauftragten des Landes.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Astrid Wallmann

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Sprecherin im Hauptausschuss, Mitglied im Ältestenrat

+49 611 350714