Nachdem in der letzten Sitzung ein Blick auf die städtische Region geworfen wurde, hat sich die Enquetekommission ‚Mobilität der Zukunft in Hessen 2030‘ heute mit dem Mobilitätsverhalten der ländlichen Region und deren Mittelzentren in Hessen untersucht. Dazu sagte der Vorsitzende der Enquetekommission und verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Markus Meysner:

„Wir wollen die Mobilität der Zukunft aus einem Guss, weshalb in Hessen urbane als auch ländliche Regionen gemeinsam gedacht werden, denn auch der Stau in der Stadt beginnt bereits im Umland. Die Enquetekommission des Hessischen Landtags zur ‚Mobilität der Zukunft in Hessen 2030‘ hat sich in der heutigen Sitzung mit dem ländlichen Raum und den sogenannten Mittelzentren beschäftigt, nachdem in der letzten Sitzung der Schwerpunkt auf dem urbanen Raum lag. Beide Räume bedingen einander, es bedarf aber jeweils anderer Antworten auf die Frage der künftigen Mobilität.

Die CDU-Fraktion hat deshalb den Bürgermeister der Stadt Eltville am Rhein, Patrick Kunkel, als Sachverständigen benannt. Er hat in der Vergangenheit viel Eigeninitiative im Bereich Mobilität gezeigt und ist ein geeigneter Experte, um auf die aufgeworfenen Fragestellungen eine Rückmeldung aus der Praxis zu geben.

Der ländliche Raum in Hessen umfasst ca. 80 Prozent der hessischen Landesfläche und damit rund 2.000 Dörfer und 370 kleinere Städte und Gemeinden. Mehr als die Hälfte der hessischen Bürgerinnen und Bürger lebt im ländlichen Raum und sie leben gern dort. Als CDU setzen wir uns für gleichwertige Lebensbedingungen in allen Regionen ein.“

Patrick Kunkel ergänzt: „Die Mobilität der Zukunft findet nicht nur auf der Straße statt, sondern auch im Kopf. Um neue Verkehrskonzepte etablieren zu können, bedarf es vor allem der Einbindung der Menschen vor Ort und deren Akzeptanz. Auch die Nutzung von Städten als Reallabore, um gemeinsam mit Hochschulen und Verkehrsexperten neue Wege zu finden und auszuprobieren, ist ein wichtiger Baustein.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Markus Meysner

+49 661 9340713
m.meysner@ltg.hessen.de