„Die Nachhaltigkeitskonferenz ist eine große Erfolgsgeschichte. Seit nunmehr sieben Jahren kommen hier verschiedene gesellschaftliche Gruppen zusammen, um gemeinsam Wege für ein nachhaltiges Leben und Wirtschaften in ganz unterschiedlichen Bereichen zu finden und zu fördern. Daraus sind viele erfolgreiche Programme und Projekte erwachsen, von denen wir alle profitieren. Hier zeigt sich auch, dass der nachhaltige Umgang mit unserer Umwelt und unseren Ressourcen und der Erhalt der Schöpfung ein wichtiges Band ist, das die Koalition aus CDU und GRÜNEN zusammenhält und eint, weil wir hier sehr viele Gemeinsamkeiten und gleiche Ziele haben“, erklärte Peter Stephan, umweltpolitischer Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion.

Besonders erfreut zeigte sich der Umwelt- und Energiepolitiker von der engen Einbeziehung der Nachhaltigkeitskonferenz in die Aktivitäten des Landes zum Klimaschutz und zur Klimafolgenanpassung. „Die Wandlung unseres Klimas ist ein wichtiges, langfristiges Thema der Nachhaltigkeit. Den ‚Klimaschutzplan Hessen‘ gemeinsam mit den Akteuren der Nachhaltigkeitskonferenz und damit mit breiter gesellschaftlicher Beteiligung zu erarbeiten, halte ich für einen hervorragenden Weg, eine breite Akzeptanz und Teilnahme an allen möglichen Maßnahmen zu erreichen. Die Größe der Herausforderung macht es nötig, dass wir hier alle gesellschaftlichen Gruppen zusammenbringen, um an einem Strang zu ziehen. Genau diese Abstimmung und auch das Wecken von Begeisterung kann die Nachhaltigkeitskonferenz leisten. Daher ist sie genau das richtige Gremium, um hier wertvolle Beiträge zu liefern“, so Stephan.

Ebenfalls „sehr begrüßenswert“ sei die stärkere Ausrichtung der Nachhaltigkeitskonferenz auf Jugendliche und junge Menschen. „Nachhaltig leben und wirtschaften heißt vor allem auch: Die Welt für unsere Kinder bewahren. Was liegt da näher, als die junge Generation stärker in den Blick zu nehmen und einzubeziehen“, fragte Stephan abschließend. 

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Peter Stephan

Sprecher für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

+49 6252 982144
mail@stephan-aktuell.de