Als „wichtigen Schritt für eine offene und transparente Bürgerbeteiligung“ bezeichnete der Energiepolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Peter Stephan, die heute begonnene Offenlage aller Antragsunterlagen zum Rückbau des Kernkraftwerks Biblis. „Es ist gut, dass damit das formale Verfahren für einen zügigen und sicheren Abbau des Kernkraftwerks vorankommt. Mit der Offenlage kommen wir einen guten Schritt weiter. Wir müssen im Prozess das ordentliche gesetzliche Verfahren einhalten, um einen zügigen Rückbau nicht zu gefährden. Damit sich jeder Bürger in dieses Verfahren optimal einbringen kann, werden alle Unterlagen auch im Internet veröffentlicht“, erklärte Stephan.
 

Der CDU-Energiepolitiker wies zudem darauf hin, dass ein Informationsgremium in der Region diesen Prozess aktiv begleite und interessierten Bürgern eine Diskussionsplattform und alle nötigen Informationen liefere. „Wir haben ein Gremium initiiert, das die Bürger über den Sachverhalt informiert und ihnen die Beteiligungsmöglichkeiten aufzeigt. Damit schaffen wir Offenheit und Transparenz weit über den gesetzlichen Standard hinaus und regen die Bürgerinnen und Bürger an, sich zu beteiligen. Es ist erfreulich, dass dieses Forum zu Beginn der Offenlage nun ebenfalls bald seine Arbeit aufnehmen wird“, erläuterte Stephan.
 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Peter Stephan

Sprecher für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

+49 6252 982144
mail@stephan-aktuell.de