Als "grundsätzlich begrüßenswerte Initiative", bezeichnete der Innenpolitiker der CDU-Landtagsfraktion, Rafael Reißer, den Gesetzentwurf der Grünen für ein Gesetz über den Schutz vor genetischen Diskriminierungen in öffentlichen Dienstverhältnissen. "Selbstverständlich beabsichtigt auch die CDU für die Landesbediensteten in Hessen Regelungen zum Schutz des informationellen Selbstbestimmungsrechts bei gendiagnostischen Tests zu stärken und vor Missbrauch der Ergebnisse zu schützen. Allerdings ist dafür kein neues Gesetz nach dem Plan der Grünen erforderlich. Das Hessische Beamtengesetz ist dafür inhaltlich der geeignete Regelungsstandort", sagte Reißer.

"Es ist auch höchst verwunderlich, dass die Grünen auf Bundesebene dem Gesetz der Bundesregierung für ein Gendiagnostikgesetz nicht zugestimmt haben. Jetzt in Hessen den Retter der Menschenrechte zu spielen, ist doch mehr als unglaubwürdig", ergänzte Reißer.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag