„Integration bedeutet Teilhabe an der Gesellschaft und Verantwortung für unser Land, dies ist für jeden Einzelnen sowohl Chance als auch Auftrag. Wir begrüßen, dass in Hessen ein weiterer wichtiger Schritt gemacht wird, um Flüchtlinge erfolgreich in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Mit dem Arbeitsmarktprogramm ‚Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen‘ (FIM), das durch die Bundesagentur für Arbeit durchgeführt wird, können Asylsuchende frühzeitig und zunächst niedrigschwellig an den deutschen Arbeitsmarkt herangeführt werden. Durch das Programm sollen vor allem zusätzliche Arbeitsgelegenheiten geschaffen werden zum Beispiel bei staatlichen oder kommunalen Trägern, die gemeinwohlorientierte Tätigkeiten anbieten. Das Programm stellt somit einen weiteren wichtigen Schritt für die Integration von Flüchtlingen sowohl in die Gesellschaft als auch in den deutschen Arbeitsmarkt dar“, sagte der sozialpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Dr. Ralf-Norbert Bartelt.

„Die Integration der Menschen, die aus den unterschiedlichen Regionen und Kulturen der Welt zu uns kommen, ist ein wichtiger Baustein für die Zukunftsfähigkeit Hessens. Unser Ziel ist und bleibt es, diesen Menschen in Hessen eine neue Heimat zu geben und sie an unserem Alltag teilhaben zu lassen. Für uns steht im Bereich der Integrationspolitik das Erlernen der deutschen Sprache an erster Stelle. Das Erlernen der deutschen Sprache ist der entscheidende Schlüssel zur Teilhabe an Arbeit und Gesellschaft. Flüchtlinge sollen durch das vorgestellte Arbeitsmarktprogramm schon während des Asylverfahrens einer Betätigung nachgehen und durch Einblicke in berufliches und gesellschaftliches Leben in Deutschland dabei frühestmöglich die Sprache und gesellschaftliche Grundregeln kennenlernen“, so Bartelt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Dr. Ralf-Norbert Bartelt

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

+49 69 15309914
ralf-norbert.bartelt@gmx.net