Die umweltpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Lena Arnoldt, zur Vorstellung des Wolfsmanagementplans Hessen:

„Die Rückkehr des Wolfes als europarechtlich streng geschützte Art nach Hessen stellt uns vor Herausforderungen. Es ist gut, dass die Landesregierung hier im Dialog mit verschiedenen Gruppen einen umfassenden Plan vorgelegt hat, der Grundlagen des Verhältnisses zwischen Wolf, Mensch und anderen Tieren darstellt, über den richtigen Umgang informiert und organisatorisch und strukturell die Voraussetzungen schafft, die Wölfe eng zu monitoren und auf Entwicklungen schnell zu reagieren.

Durch Fortschritte im Naturschutz und bei der Schaffung von Lebensräumen findet der Wolf auch in Hessen wieder eine Heimat. Damit müssen wir ohne Panik und Ablehnung, aber auch ohne Ideologie und Romantik umgehen. Der richtige Umgang ist dafür entscheidend. Der Plan der Landesregierung kann hierzu beitragen.

Vor allem landwirtschaftliche Tierhalter brauchen unsere Unterstützung. Weidetierprämie und Herdenschutzprämie sollen unseren Landwirten beim Umgang mit dem Wolf helfen. In Wolfspräventionsgebieten wollen wir zusätzliche Hilfe anbieten. Und dass Schäden an Nutztieren durch den Wolf vom Land finanziell entschädigt werden, muss eine Selbstverständlichkeit sein.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Kontaktperson

Lena Arnoldt

Stellvertretende Fraktionsvorsitzende.
Sprecherin im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

+49 6621 73955
l.arnoldt@ltg.hessen.de