Dr. Ralf-Norbert Bartelt, gesundheitspolitischer Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, zum Vorschlag der Fraktion Die Linke, Menschen ohne Krankenversicherung besser zu schützen:

„Eine Krankenversicherung stellt eine wichtige Grundlage der sozialen Absicherung dar. Obwohl es seit 2009 Pflicht für jeden erwachsenen Angestellten oder Arbeiter, Studierenden, Rentner oder Arbeitssuchender ist, eine solche Versicherung zu haben, fehlt dieser bei etwa 80.000 Menschen in Deutschland. Um das Problem in Hessen zu lösen, haben CDU und Bündnis 90/Die Grünen in ihrem aktuellen Koalitionsvertrag einen Fonds zur Prüfung festgeschrieben, der Menschen ohne Krankenversicherung eine Behandlung ermöglicht.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass in der Bevölkerung das Bewusstsein geschärft ist, dass eine Krankenversicherung zwingend notwendig ist und auf den man auch in jungen, vitalen Jahren eben nicht verzichten sollte. Dies auch, weil es mit zunehmendem Alter und beginnenden Wehwehchen dann schwieriger und eben auch teurer wird, sicher wieder einer Versicherung anzuschließen. Gerade bei Selbstständigen ist dies zusehends ein Problem.

Daher sollen auf Bundesebene Maßnahmen ergriffen werden, die Zahl der versicherungslosen Personen zu reduzieren. So könnte bei Behördenkontakt nach der Versicherungskarte gefragt werden. Ein Beitragsschuldenentlastungsgesetz wie 2013 könnte ebenfalls einen Beitrag leisten.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Dr. Ralf-Norbert Bartelt

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

+49 69 15309914
ralf-norbert.bartelt@gmx.net