Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Ulrich Caspar, bekräftigte den geplanten Ausbau der Autobahnen in Hessen. "Der Infrastrukturausbau ist für die CDU-Fraktion keine Worthülse. Wir setzen alles daran, dass die A 44 planmäßig realisiert wird", so Caspar am Rande der heutigen Fraktionssitzung in Wiesbaden.

"Nachdem wir in Kürze auch grünes Licht für die A 49 bekommen werden, kümmern wir uns mit Hochdruck um den Ausbau der A 44", sagte der CDU-Politiker. "Hierbei handelt es sich um ein weiteres zentrales Infrastrukturprojekt, dass neben der Bedeutung für Hessen auch im nationalen und europäischen Kontext betrachtet werden muss."

"Der Güterverkehr zwischen West- und Osteuropa nimmt immer stärker zu. Wir brauchen im Interesse der Anlieger das Projekt A 44 als wichtigen Bestandteil im transeuropäischen Verkehrsnetz. Die Ortsdurchfahrten müssen besonders vom Schwerverkehr entlastet werden", so Caspar.
"Mit der Task Force für die A 44 werden wir mehr Personal für die Planungen einsetzen und an allen elf Verkehrskosteneinheiten (VKE) gleichzeitig arbeiten. So gewährleisten wir, dass unser Ziel die A 44 bis zum Jahr 2016 vollständig fertig zu stellen, erreicht wird", sagte der verkehrspolitische Sprecher abschließend.
 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag