Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Ulrich Caspar, hat die neue Radkarte der Hessen Agentur begrüßt. "Die Qualitätssicherung der Radwege und Radfernwege ist eine wichtige Daueraufgabe der hessischen Verkehrspolitik und daher auch Bestandteil des CDU-FDP-Koalitionsvertrages" sagte Caspar heute in Wiesbaden. Neben den Radstrecken seien in der nun vorgestellten Radwanderkarte weitere Informationen und Hinweise auf sehenswerte Stellen am Rand der Strecken enthalten.

In den letzten Jahren sei ein umfangreiches Netz von geprüften Radwegen geschaffen worden, so Caspar weiter. "Für Radfahrer haben wir in Hessen mit unserer herrlichen Landschaft und einem dichten Radstreckennetz eine Menge zu bieten" sagte der CDU-Fachpolitiker und verwies auf die mit "R" gekennzeichneten Strecken Radfernwege, die durch Hessen führen.
Neben den Radfernwegen betonte Caspar auch die Bedeutung des Fahrrades in städtischen Gebieten. "Mit dem Rad ist man in der Stadt oft schneller, günstiger und vor allem gesünder unterwegs. Durch das Projekt "bike + business" kann für viele Arbeitnehmer das Fahrrad im Rhein-Main-Gebiet eine Alternative zum Auto werden." sagte Caspar abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag