Zur Entscheidung der Hessischen Landesregierung, eine Maskenpflicht außerhalb des am Montag startenden Schulunterrichts einzuführen, sagte der schulpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Armin Schwarz:

„Die Corona-Pandemie stellt uns weiterhin vor große Herausforderungen. Auch beim wieder startenden Schulunterricht müssen wir genau abwägen, um einerseits die Bildung als elementares Grundrecht – auch auf Chancengleichheit – und andererseits die Gesundheit von Lehrkräften und der Schülerschaft jeweils nicht zu gefährden. Um Kinder wie Lehrkräfte zu schützen, ist die von CDU-Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz initiierte Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung außerhalb des Unterrichts überaus sinnvoll. Sie gilt überall in der Schule bis zum Sitzplatz im Klassenraum. Auf dieses Vorgehen hat sich auch ein Großteil der anderen Bundesländer verständigt. Gerade in den heißen Sommertagen kann das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen zwar mühsam sein, sie erhöht aber ohne großen Aufwand deutlich den Infektionsschutz. Damit wollen wir unseren Lehrkräften und Schülern noch mehr Sicherheit für den Präsenzunterricht bieten.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Armin Schwarz

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sprecher im Kulturpolitischen Ausschuss

+49 5631 503330
a.schwarz@ltg.hessen.de