Der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Holger Bellino, zur Ankündigung der AfD, zwei Landtagsabgeordnete aus der Fraktion ausschließen zu wollen:

„Die Ankündigung eines Rauswurfs von zwei ehemals einflussreichen Abgeordneten zeigt, wie tief die Gräben innerhalb der AfD-Landtagsfraktion sind. Zunächst eine handfeste Spitzel-Affäre, bei der nach Stasi-Methoden geheime Akten über die eigenen Fraktionsmitglieder geführt werden, und nun werden der ehemalige Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2018 und auch der Alterspräsident unehrenhaft vor die Tür gesetzt, zerrütteter kann eine Fraktion nicht sein. Das ist ein erneuter Beweis, dass die selbsternannte ‚Alternative‘ kein demokratischer Heilsbringer ist, sondern mit Praktiken aus den schwärzesten Zeiten unserer Vergangenheit antidemokratisch und menschenverachtend agiert. Diese selbsternannte Alternative passt nicht in die heutige Zeit, sie ist nicht von heute, nicht von gestern, sie ist von vorgestern. Sie ist ein politisches Plusquamperfekt.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Holger Bellino

Parlamentarischer Geschäftsführer,
Obmann im UNA 19/2,
Sprecher im Ältestenrat

+49 6172 8689840
h.bellino@ltg.hessen.de