Armin Schwarz, bildungspolitischer Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, zu den Maßnahmen für den Bildungsbereich aus dem Hilfspaket:

„Hessen handelt und will noch mehr in die Digitalisierung und das Betreuungsangebot seiner Schulen investieren. 150 Millionen Euro sollen für Vertretungslehrkräfte zur Kompensation von coronabedingten Personalengpässen innerhalb der Lehrerschaft bereitgestellt werden, 5,8 Millionen Euro stehen für die Testung für Lehrkräfte bereit. Im Rahmen des Digitalpakt Schule sollen die Bundesmittel deutlich erhöht und weitere knapp 12,8 Millionen Euro zur Unterstützung des digitalen Schulunterrichts – insbesondere zur Anschaffung von digitalen Endgeräten – investiert werden. Erste Anschaffungen dazu werden bereits getätigt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Armin Schwarz

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sprecher im Kulturpolitischen Ausschuss

+49 5631 503330
a.schwarz@ltg.hessen.de