Der Abgeordnete Dr. Horst Falk der CDU-Fraktion sagte in der Landtagsdebatte zur ‚Aktuellen Stunde‘ der CDU mit dem Titel „Gerade jetzt lassen wir in Hessen nicht nach: gemeinsam 2. Lockdown verhindern“:

„Am 25. Februar 2020 gab es in Deutschland 16 Personen, die wissentlich mit dem Corona-Virus infizierte waren. Wegen des exponentiellen Wachstums wären es am 8. April eine Million Infizierte gewesen. Das letzte Mittel war der Lockdown, der die Gesundheit und das Leben vieler Menschen gerettet hat. Was ohne ihn hätte passieren können, zeigen die erschreckenden Bilder aus Bergamo und vielen anderen Regionen der Welt. Dass bislang in Hessen und Deutschland die
Pandemie relativ glimpflich verlaufen ist, haben wir richtigem und konsequentem Regierungshandeln und einer großartigen Gemeinschaftsleistung der Bürgerinnen und Bürger zu verdanken.

Der alternativlose Lockdown hatte dennoch schlimme Folgen für die Wirtschaft, das gesellschaftliche Leben und für jeden Einzelnen von uns. Eine erneute Vollbremsung wäre verheerend, weshalb eine sogenannte zweite Welle mit allen Mitteln verhindert werden muss. Deshalb der erneute Appell, sich an Hygiene- und Abstandsregeln zu halten, jeder sollte besonnen und umsichtig mit der Gefahr umgehen. Wir haben es selbst in der Hand.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Dr. Horst Falk

+49 6421 22053
E-Mail senden