• Die Verkehrszentrale Hessen (VZH) sichert Hessen seit 50 Jahren Spitzenpositionen im Verkehrs- und Mobilitätsmanagement
  • Die Übergabe der Funktion der Verkehrszentrale Deutschland an Hessen und die VZH ist eine Anerkennung der exzellenten Arbeit im Bereich des Verkehrs- und Mobilitätsmanagements

Markus Meysner, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, zum 50jährigen Bestehen der Verkehrszentrale Hessen:

„Die Verkehrszentrale Hessen (VZH) ist eine der leistungsfähigsten und innovativsten in Deutschland. Es ist der VZH zu verdanken, dass Verkehrssicherheit und Verkehrsfluss in Hessen mit höchsten Standards gemanagt werden und Hessen trotz der höchsten Baustellendichte aller Flächenländer bei den Staustunden nur im Mittelfeld rangiert. Ohne die wesentlich in und mit der VZH entwickelten Konzepte wie dynamische Wegweiser, verkehrsmengenabhängige Geschwindigkeitsbegrenzungen, die temporäre Seitenstreifenfreigabe oder das innovative Baustellenmanagement wäre in den Morgen- und Abendstunden die Staugefahr erheblich höher.
Die anstehende Übergabe der Funktion der Verkehrszentrale Deutschland an Hessen und die VZH ist eine Anerkennung dieser exzellenten Arbeit im Bereich des Verkehrs- und Mobilitätsmanagements und ein großer Erfolg. Sie bietet gleichzeitig enorme Chancen, diese Position nicht nur zu halten, sondern auch auszubauen und als Hauptzentrale an neuen Konzepten zu arbeiten, die die Verkehrsströme im gesamten Bundesgebiet noch besser fließen lassen sollen.
Wir beglückwünschen daher heute die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VZH zum 50jährigen Bestehen und ihre hervorragende Arbeit für unser Land und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg, damit Hessen auch in Zukunft für Deutschland insgesamt im Verkehrs- und Mobilitätsmanagement führend bleibt.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Markus Meysner

+49 661 9340713
m.meysner@ltg.hessen.de