Der hessische SPD-Landesvorsitzende und Fraktionsvorsitzende im Hessischen Landtag, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat heute erklärt, dass er sein Landtagsmandat zum 30. September niederlegen will. Außerdem hat er mitgeteilt, dass er auf dem SPD-Parteitag am 2. November nicht mehr als Parteivorsitzender kandidieren wird. Zur Entscheidung von Thorsten Schäfer-Gümbel erklärten der Vorsitzende der CDU Hessen, Ministerpräsident Volker Bouffier, und der hessische CDU-Fraktionsvorsitzende Michael Boddenberg:

„Als CDU Hessen zollen wir Thorsten Schäfer-Gümbel Respekt und Anerkennung für seine Entscheidungen. Es ist ihm nach zehn Jahren sicher nicht leicht gefallen, auf den Parteivorsitz und das Landtagsmandat zu verzichten. Thorsten Schäfer-Gümbel hat in einer schwierigen Zeit Verantwortung in der hessischen SPD übernommen und sie wieder zu neuer Geschlossenheit geführt. Auch wenn wir in den unterschiedlichsten Politikfeldern selten einer Meinung waren, so war und ist der SPD-Vorsitzende für uns immer ein Ansprechpartner, mit dem man Abseits von öffentlichen Auseinandersetzungen gemeinsame Entscheidungen treffen kann. So sind wir ihm und der hessischen SPD heute noch dankbar, dass sie gemeinsam mit uns in der Flüchtlingsfrage und den daraus folgenden gesellschaftlichen Herausforderungen an einem Strang gezogen haben. Wir wünschen Thorsten Schäfer-Gümbel für seinen weiteren beruflichen und privaten Lebensweg alles Gute und Gottes Segen.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Volker Bouffier

Ministerpräsident, Innenminister a.D.

+49 641 41058
post@volker-bouffier.de