„Für Unternehmen und Institutionen, die tagtäglich mit großen Datenmengen umgehen müssen, ist eine schnelle Breitbandversorgung ein entscheidender technischer Vorteil. Dies betrifft Baufirmen und Ingenieurbüros, die große Pläne verschicken müssen. Das betrifft aber auch Handwerker und Mittelständler, die Produktdaten und Angebote versenden wollen. Gleichzeitig ist die Breitbandversorgung ein herausragender Faktor für die Attraktivität des ländlichen Raumes, nicht nur für Unternehmen. Es ist daher ein wichtiges Signal für den Standort Hessen, dass das Land das bereits bestehende Darlehensprogramm von 200 Millionen Euro mit weiteren 150 Millionen Euro ausstattet und so den Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes mit mehr als 50 MBit/s massiv unterstützt. Bereits heute ist dieses Netz in Hessen zu rund 63 Prozent verfügbar – das ist Rang 3 unter den Flächenländern in Deutschland, also eine gute Ausgangsbasis für den weiteren Ausbau“, sagte der Wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Walter Arnold, anlässlich der Mitteilung, dass das Darlehensprogramm des Landes auf insgesamt 350 Millionen Euro aufgestockt werde.
 
„Es wird weiterhin eine der wichtigsten Aufgaben des Landes bleiben, eine flächendeckende Versorgung mit leistungsstarken Breitbandzugängen anzustreben und umzusetzen. Mittlerweile arbeiten alle hessischen Landkreise engagiert an entsprechenden Konzepten oder setzen bereits ihre Vorhaben um. Die Aufstockung des Förderprogramms war daher die richtige Entscheidung, um dieses Engagement tatkräftig zu unterstützten“, so Arnold.
 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Dr. Walter Arnold

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Sprecher für Finanzen, Staatssekretär a.D.

+49 661 9340716
mdl.walter-arnold@web.de