Die Arbeitskreise Wirtschaft und Verkehr der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag hat heute am 7. Mobilitätskongress in Frankfurt/Main teilgenommen und im Anschluss die Internationale Automobil Ausstellung, die am Samstag offiziell für Besucher eröffnet wird, besucht. "Wir können auf der IAA massive Fortschritte bei der Entwicklung wirtschaftlicher und umweltfreundlicher Fahrzeuge beobachten", sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Walter Arnold. "Diese Entwicklung wird in den nächsten Jahren weiter voranschreiten. Wir wollen, dass deutsche Hersteller bei den Entwicklungen der Zukunft hin zu verbrauchsärmeren Fahrzeugen, bei der Hybrid-Technik oder vollständigen Elektrofahrzeugen einen Spitzenplatz einnehmen. Wir werden diese Entwicklungen in Hessen weiter positiv begleiten und fördern", so Arnold.

"Insbesondere im Hinblick auf hochleistungsfähige Batterien brauchen wir einen weiteren Entwicklungsschub. Der auf der Messe ausgestellte Opel Ampera zeigt deutlich, dass die Zukunft des Individualverkehrs mit dem Elektroauto verbunden ist", so der wirtschaftspolitische Sprecher.

"Es geht darum die Attraktivität des Autos als Fortbewegungsmittel und zu stärken. Gleichzeitig muss es in den Ballungsräumen aber in intelligente Verkehrskonzepte aus Bus und Bahn integriert werden", so Arnold abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag