Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Walter Arnold, begrüßte das heutige Gespräch des Ministerpräsidenten, Roland Koch, des hessischen Wirtschaftsministers, Dieter Posch, und des hessischen Arbeitsministers, Jürgen Banzer, mit den Kammerpräsidenten und dem Deutschen Gewerkschaftsbund und stellte fest: "Die Landesregierung kümmert sich um die Probleme der hessischen Wirtschaft!"

Die Gespräche finden bereits zum zweiten Mal statt. "Durch Informationen aus erster Hand, kann der hessischen Wirtschaft auch in Zukunft zum richtigen Zeitpunkt und in der notwendigen Intensität gut geholfen werden.

So legen die Landesregierung und die beiden Koalitionsfraktionen die Grundlage für einen erneuten Wirtschaftsaufschwung", sagte Arnold
"Wir haben die Wirtschaftslage mit zahlreichen und auf die Probleme abgestimmten Maßnahmen gestützt und stabilisiert", sagte der CDU-Politiker und erinnerte an das landeseigene Sonderinvestitionsprogramm. ?Mit der Schwerpunktsetzung auf Schulen und Hochschulen setzen wir genau dort Akzente, wo ein Investitions- und Modernisierungsstau besteht. Gemeinsam mit dem Konjunkturpaket des Bundes werden über 2,6 Milliarden Euro investiert. Über die Steuerung der gesamtwirtschaftlichen Nachfrage erhalten und sichern wir in Hessen tausende Arbeitsplätze."
"Die Maßnahmen entfalten kurzfristig ihre Wirkung und federn den privaten Investitionsrückgang ab. So dämpfen wir die Folgen für den Arbeitsmarkt", stellte Arnold fest.
 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag