"Die Regeln des hessischen Fischereigesetzes haben sich bewährt ? bei den Fischern herrscht Zufriedenheit und die Fische in unseren Seen und Flüssen entwickeln sich. Deshalb legt die Landesregierung hier richtigerweise einen Gesetzentwurf vor, der diese bewährten Regeln in die Zukunft fortschreibt und an einigen Stellschrauben weitere Optimierungen vornimmt. Damit schaffen wir Sicherheit und Kontinuität für alle, die sich mit der Fischerei beschäftigen", erklärte der fischereipolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Dr. Walter Arnold, zur Novelle des hessischen Fischereigesetzes.

"Wir nutzen die Verlängerung, um wenige Detailfragen anzupassen und hier Lösungen zu finden. So sorgen wir dafür, dass Fischereischeine an bestimmte Mindeststandards geknüpft sein müssen - das optimiert den Tierschutz. Außerdem setzen wir fest, dass Fischen zu amtlichen Zwecken nur unter engen Voraussetzungen möglich sein soll, weil hier Eigentumsrechte tangiert werden. Wir haben hier Lösungen gefunden, die in Fachkreisen höchstes Ansehen genießen", sagte Arnold. 
"Durch kontinuierliche und verlässliche Regelsetzung und Optimierung an einigen wenigen Stellen erreichen wir Vorteile für Fisch und Fischer", so Arnold.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag